Vereinbarkeitsakademie

Du willst doch eigentlich nur, dass der Laden läuft.
Deine Mitarbeitenden sollen einfach mal ihren Job machen.

Du musst dich auf die wichtigen Sachen konzentrieren: Entscheidungen treffen, Strategien festlegen, Ziele setzen.

Dann werde doch zum Vereinbarkeitsprofi!

Stell dir folgende Situation vor …

Ein Unternehmen, seit Jahren am Markt. Eine gemischte Belegschaft, teils im Schichtdienst der Produktion, teils zu Büroöffnungszeiten in der Verwaltung.

Die Mitarbeitenden: zunehmend unmotiviert oder krank. Neue Fachkräfte zu akquirieren wird immer schwerer.

Die Personalführung: verwaltet. Die Führungskräfte: ohne Selbstführung. Der Chef: verzweifelt.

Kann das ein Happy End geben?

Natürlich – mit ein bisschen Hilfe von K3 – Kind, Kegel und Karriere.

Denn was sollte Vereinbarkeit eigentlich sein?

Moin, ich bin Amélie, die Inhaberin und Gründerin von K3 – Kind, Kegel und Karriere und Captain der MS Vereinbarkeit – für mehr Familie, Pflege und Beruf.
Meine persönliche Vision von Vereinbarkeit ist die absolute Gleichberechtigung von individuellen und lebensphasenabhängigen Prioritäten und dem Job.

Meine Mission ist es, dafür anzutreten, ein Win-win für Arbeitgebende und -nehmende zu schaffen, damit alle mit ihren Ressourcen bewusst und nachhaltig ebenso zum persönlichen wie unternehmerischen Erfolg beitragen können.

… und wie mache ich das nun mit Happy End dank Vereinbarkeit?

Mithilfe des intensiven 6-monatigen Mentoring-Programms der Vereinbarkeitsakademie!

In diesem Mentoring Programm …

✔️ … holen wir das betroffene Kollegium möglichst frühzeitig und vollständig ins Boot, indem wir mit ihnen sprechen und ihre Bedürfnisse evaluieren (Anamnese)

✔️ … entwickeln wir gemeinsame Ziele, eine Vision und die perfekte Vorgehensweise für euch (Strategie)

✔️… zünden wir Motivation und Willen aller Beteiligten und

✔️ … qualifizieren wir ein exklusives Team „Vordenker“ aus Führungsetage und Mitarbeitenden nachhaltig für den Wandel (Transformation)

Das Beste zum Schluss: Natürlich begleiten wir dich auf Wunsch auch bei der Implementierung der neuen Maßnahmen, der Kommunikation mit die Belegschaft und dem Einrichten eines Mess- und Controllingsystems sowie der Formulierung der entsprechenden Führungsleitlinien – immer remote, hybrid und auf Wunsch auch live.

Für wen ist das Programm?

Für Arbeitsgebende und Personalverantwortliche, die bereits erkannt haben, dass Vereinbarkeit irgendwie wichtig ist – aber eben auch nur irgendwie.
Für Unternehmen, die vielleicht sogar schon ein Familiensiegel an der Tür kleben haben – aber Vereinbarkeit eben immer noch nicht so richtig reinlassen – ins Unternehmen und den gelebten Alltag.

Dieses Programm ist etwas für dich, wenn du kapiert hast, dass Vereinbarkeit eine unerlässliche Säule für den Erfolg und die Zukunft deines Unternehmens ist. Dann sind wir dein Kompass  – auch auf rauer See.

Mit wem ich eindeutig nicht arbeite:

Mit Leuten, „die das schon immer so gemacht haben“ – wie die Leuten auf der Titanic.
Und auch nicht mit Unternehmen, die Vereinbarkeit zwar gern als Marketingargument verwenden, aber in Wirklichkeit keine wollen.
Euch wünsche ich viel Spaß beim Untergang in Schönheit, denn meine Erfahrung sagt:

Was ich dir ganz konkret anbiete: Setz mit mir Kurs Richtung Vereinbarkeit!

Werde eine*r von jährlich nur 10 Teilnehmenden meines neuen exklusiven Mentoring-Programms.

2021 bündele ich zum ersten Mal meine Erfahrung und kombiniere sie mit den Lehren aus der Coronakrise:
Statt nur in Präsenz – und damit immer mit großem organisatorischen, finanziellen und zeitlichen Aufwand verbunden – biete ich mein erprobtes Programm für mehr Vereinbarkeit im Unternehmen ab sofort in einem 6-monatigen Programm online, per Video und Video-Call an.

Wenn dann noch zusätzlicher Bedarf besteht, setzen wir uns persönlich remote und in Ausnahmefällen auch live zusammen.

Das Beste ist, so profitierst du vom vollen Umfang meines Know-how zu einem unschlagbaren Preis.

Und du gewinnst auf ganzer Linie, wenn in deinem Unternehmen endlich alle wieder motiviert und mit 100 % Herz und Verstand bei der Arbeit sind. Das nenne ich einen seetauglichen Kulturwandel à la K3.

Fertig zum Stapellauf? Dann sichere dir gleich einen der begehrten Plätze:

Du findest das Thema schon spannend, aber du bist nicht sicher, ob du schon bereit bist für ein volles 6-monatiges Programm?

Dann starte doch mit der „Mini-Kreuzfahrt zum Mentoring-Programm“!

Die Mini-Kreuzfahrt

Erlebe, wie ein Tag den entscheidenden Unterschied machen kann: Im schlimmsten Fall gewinnst du ein paar wertvolle Erkenntnisse und Hinweise, wo und wie auch in deinem Unternehmen Vereinbarkeit zum entscheidenden Faktor für größeren Erfolg werden kann. Im besten Fall stechen wir gemeinsam in See und machen aus deinem Unternehmen einen Leuchtturm, der dank einer motivierteren Belegschaft unnötige Kosten spart, Zufriedenheit und Gesundheit stärkt und am Ende auch wirtschaftlich als klarer Gewinner dasteht.

Deine Mini-Kreuzfahrt mit Kurs auf Kulturwandel auf einen Blick:
  • Mini-Umfrage am Beispiel einer Abteilung / mit einem Team (max. 10 Personen), um die Bereitschaft der Mitarbeitenden zu erproben und den Veränderungsbedarf zu testen
  • Mini-Workshop mit 2-3 Führungskräften, um den Rahmen des Kulturwandels zu sondieren und mögliche Vorreiter zu identifizieren
  • Schriftlich ausgearbeitetes Feedback mit allen (anonymisierten) Ergebnissen und einem exklusiven Angebot nur für dich
  • Plus dein Bonus: der kostenlose Online Impulsvortrag „Vereinbarkeit à la K3“ (zugänglich für das gesamte Kollegium)

Und als Sahnehaube obendrauf: Kunden, die die Mini-Kreuzfahrt buchen, bekommen den Preis zu 100 % auf das Mentoring-Programm angerechnet.

Also worauf wartest du noch?
Komm noch heute an Bord und buch dir deinen Exklusivtermin für eine Mini-Kreuzfahrt.
Und schon beginnt die lustige Seefahrt mit K3 – Kind, Kegel und Karriere hin zum Vereinbarkeitsparadies!

„Aber …

… ich hab doch keine Zeit dafür (vor allem jetzt mit Corona).“

Studien haben gezeigt, dass Unternehmen, die vor Corona auf Vereinbarkeit gesetzt haben, zu 60,8 % besser durch die bisherige Pandemiezeit gekommen sind als jene ohne Vereinbarkeitsagenda.
Und die schwierigste Zeit kommt vielleicht noch, also lass uns online zeitliche Engpässe einfach umschiffe.

… das kostet zu viel Geld.“

Ist das so? Was kostet denn dein Problem, wenn du es nicht löst? Setze heute auf Vereinbarkeit und freu dich morgen über niedrigere Krankenstände, mehr Produktivität durch höhrere Motivation und weniger Recruitingkosten dank langfristig loyaler Mitarbeiter.

… wir sind doch schon ganz gut aufgestellt, bei uns kann man sogar Teilzeit machen.“

Das ist gut, auch ein Familiensiegel ist toll. Wichtig ist halt nur, dass es nicht bei dem Marketingargument bleibt, sondern die Belegschaft und die Führungsriege Vereinbarkeit spürbar leben – das motiviert! Wie haben sich deine Maßnahmen bislang ausgezahlt?

… dafür hab ich kein Personal.

Genau aus dem Grund fangen wir auch Schritt für Schritt an – bei Bedarf mit einer Führungskraft zur Zeit.

… meine Mitarbeitenden und Führungskräfte wollen das nicht.

Deshalb holen wir beide Parteien von Anfang an mit ins Boot. Wir finden genau heraus, was der aktuelle Bedarf ist, und bringen Maßnahmen passgenau an den Start. Das überzeugt am Ende alle, wenn sie wirklich wahrgenommen werden.